Hypnose. Was ist das?

 

Zunächst möchte ich das mögliche Bild, das Sie vielleicht von der Hypnose haben, etwas zurecht rücken. Das Bild von der Hypnose ist bei vielen Neuklienten von der Showhypnose geprägt, die des Öfteren ebenfalls im Fernsehen gezeigt wird. Die Showhypnose, deren Ziel  zumeist ist, den Showhypnotiseur besonders mächtig und die Hypnose möglichst spektakulär erscheinen zu lassen, nutzt allerdings Trancezustände, die für die therapeutische / beratende Hypnose-Behandlung kaum bis gar nicht geeignet sind. Bei denen in meiner Praxis angewandten Methoden handelt es sich um Formen der Tiefen- respektive der psychotherapeutischen Hypnose bzw. um medizinische Hypnose. Dieses hat mit "Show" herzlich wenig zu tun. 

 

Obwohl die ersten Zeugnisse Hypnoseähnliche Anwendungen bis ins 2. vorchristliche Jahrtausend zurückverfolgt wurden (ägyptische Papyrus Eber circa 1500 v. Chr.), hat die moderne Wissenschaft erst um 1770 die Hynose als Phänomen wargenommen. Mittlerweile ist die Hypnose eine vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie anerkanntes Therapiverfahren und ihr Einsatz in der Medizin und in der Psychotherapie ist gesetzlich geregelt. Sie wird sowohl als selbständige Therapieform als auch als Ergänzung zu vielen herkömmlichen Methoden eingesetzt. 

 

Die Hypnose ist eine sanfte und gleichzeitig sehr intensive Möglichkeit, Veränderungen zu bewirken und innere Ziele zu erreichen. Sie bietet einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein, weswegen sie auch immer mit Ernsthaftigkeit und entsprechender Sorgfalt angewandt werden muss.

 

Wenn Sie Ihre eigene Suggestibilität einem kleinen Test unterziehen wollen, versuchen Sie es einfach mal HIER

 

Weitere Informationen zu den Anwendungsgebiete finden Sie HIER

 

Den Patienten/Innen-Leitfaden zum Download. Bitte vor der ersten Sitzung gut durchlesen!

 

Querstrasse 4
60322 Frankfurt am Main

Rufen Sie an:

+49 1520 1368 898

Schreiben Sie mir:

info@perspektiveplus.de

 © 2012 - 2018  by perspektiveplus.de