„Wir können uns um unsere Schwierigkeiten kümmern, wie eine Mutter,  die sich um ihr weinendes Baby kümmert.“ Thich Nhat Hanh      

Weitere Verfahren

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass auf dem Weg zum Ziel  oftmals schon kleine Veränderungen  ungeahnte Ressourcen freisetzen können. Eine dieser wichtigen Ressourcen ist die Fähigkeit sich selbst wieder bewusst spüren zu können. Diese Fähigkeit versetzt den Menschen  in die Lage sich seiner Körperzustände bewusst zu sein und auf sie Einfluss nehmen zu können. Eine unschätzbare Ressource in einer Zeit in der immer mehr Menschen sich verspannt, erschöpft, ausgelaugt und ausgebrannt fühlen.

Dauerhafte Anspannung und Verkrampfung sind häufig von körperlichen Beschwerden und psychosomatischen Erkrankungen begleitet wie z.B. Gelenk-Schmerzen, Verkrampfungen,  Herzkreislaufstörungen Magenbeschwerden, Schlafstörungen oder auch Hautreaktionen. Eine Möglichkeit, bieten die verschiedenen Entspannungs- und Eigenkontrollverfahren.

 

Es gibt heute eine Vielzahl von Entspannungstechniken die alle dasselbe Ergebnis zum Ziel haben: Eine möglichst vollständige Entspannung sämtlicher Muskelgruppen im gesamten Körper, vor allem im Bereich der Willkürmotorik. Durch das lösen der Muskelspannung im gesamten Körper findet reflektorisch eine Umschaltung im neuronalen System statt.  Durch das gezielte Ansteuern eines tiefen Ruhezustandes können erfolgreich und nachhaltiger als im normalen Schlafzustand Regenerationsprozesse effektiver und intensiver stattfinden. Auf rasche Weise wird Stress abgebaut, die Leistungsfähigkeit erhöht sich und es stellt sich wieder das Gefühl der Leib-Seele-Einheit ein. Neben den Verfahren des Biofeedbacks, der Emotional Freedom Technique (EFT), therapeutic touch (tt) und Phantasiereisen werden folgende Verfahren von mir angewandt:

 

 

Progressive Muskelrelaxation (PMR)

 

Das Grundprinzip der PMR besteht darin, dass nacheinander einzelne Körperareale für einige Sekunden willentlich angespannt und anschließend deutlich länger entspannt und gelockert werden. Es gilt, Anspannungs- und Entspannungszuständen im Körper nach zuspüren und sie genau zu unterscheiden, d.h., Entspannung zu lernen.

 

Mindfull-Based Stress Reduction (MBSR)

 

Diese Methode wurde von Prof. Jon Kabat-Zinn, dem Gründer der Stress Reduction Clinic an der Universität von Massachusetts, entwickelt. Aber wozu soll ein Mensch des 21. Jahrhunderts etwas üben und praktizieren, was Buddha vorüber 2500 Jahren als "direkten Weg zur Läuterung der Wesen, zur Überwindung der Besorgnis und zur Linderung von Leid" (Nyanaponika 1993) beschrieben hat? Hier gibt es nähere Informationen.
 

Autogenes Training (AT)

 

Beim Autogenen Training wird die Aufmerksamkeit von den Alltagsgedanken auf die Körperempfindungen gelenkt. Das Empfinden von angenehmer Ruhe, Schwere und Wärme, das Spüren eines ruhigem gleichmäßigem Pulses wird Schritt für Schritt trainiert. Auch hier ist es Ziel eine vegetative Umschaltung zu erreichen die umgehend eingesetzt werden kann.

 

 

Querstrasse 4
60322 Frankfurt am Main

Rufen Sie an:

+49 1520 1368 898

Schreiben Sie mir:

info@perspektiveplus.de

 © 2012 - 2018  by perspektiveplus.de